Keine Angst vor großen Tieren

Auf unserem Reiterhof werden Kinder und Erwachsene gleich unterrichtet.

Es ist uns am wichtigsten den "Schülern" den Umgang mit den Tieren und auch untereinander zu lehren. Gegenseitige Rücksichtnahme und Hilfe untereinander ist so das oberste Gebot  auf unserem Hof.

Wir bieten Reitstunden für Jung ( ab 10 Jahre) und Alt (wobei ALT relativ ist).

  • Reitstunden für Freizeitreiter (Kinder oder Erwachsene, 60 min.) - in der Gruppe, hier wird im Quartal bezahlt. Das Quartal beinhaltet 13 Reitstunden. Als Freizeitreiter wird bezeichnet, jeder der reiten lernen , aber nicht im Sport tätig werden möchte. Das heißt - du wirst sicherlich korregiert, wenn du etwas falsch machst, musst aber nicht so hart arbeiten. Vom Frühjahr bis in den Herbst gibt es Ausritte in die Natur, das Training ist leichter und es werden kleinere Sprüngen  über Hindernisse geübt - viel Spass und Spiel mit dem Pferd sind im Vordergrund.
  • Reitstunden für Tunierreiter (Alter egal, nur der Wille zählt, 60 min.) - in der Gruppe, auch hier wird im Quartal bezahlt. Turnierreiter müssen mindenstens zweimal die Woche zum Reituntterricht erscheinen, daher sind hier im Quartal 26 Reitstunden vorgesehen.  Turnierrreiter nehmen an Reiter- & Trainingstagen teil, um ihre Fertigkeiten zu festigen, bevor es dann zum Turnier geht. Das Training beinhaltet Dressur- & Springunterricht gleichermaßen. Natürlich gibt es auch hier Ausflüge in die Natur, wir sind doch keine Unmenschen.
  • Erwachsenenstunden- sind Gruppenstunden ( 60 min. ) für Anfänger und welche die noch Untericht benötigen. Hier können Erwachsene Stunden nehmen, die sich nicht so recht mit Kindern trauen. Anders wie bei den Freizeitreitern, kann man hier auch 10 Stunden in eins kaufen, muss aber nicht quartalsmäßig sein.


Wichtig ist nur - Jeder hat mal angefangen - Hier lacht keiner über den Anderen!